Überspringen zu Hauptinhalt
Internationaler Fachverband für Astrologische Psychologie sekretariat@i-fap.org
Von Saturn Zu Jupiter

Saturn und Jupiter

Sommernächte eigenen sich, um den Blick gen Himmel zu richten. Bald nach Sonnenuntergang erscheint das Duo Jupiter und Saturn. Jupiter hellleuchtend, Saturn etwas weiter links, kleiner mit sanftem Licht. Beide bewegen sich zwischen den Fixsternbildern Schütze und Steinbock genau auf der Ekliptik. Solange die beiden aufsteigen läuft Jupiter oberhalb von Saturn. Nachdem die Ekliptik ihren höchsten Punkt über einem Beobachtungsort erreicht hat und die beiden auf gleicher Höhe liegen, sehen wir, wie im Abstieg Saturn oberhalb von Jupiter läuft. Sie entfernen sich bis 29. August voneinander, um schließlich Ende des Jahres mit ihrer KON. einen neuen Jupiter-Saturn Zyklus einzuleiten.

In der astrologischen Deutung steht Jupiter unter anderem für den aufsteigenden, Saturn für den absteigenden Mondknoten. Der Alterspunkt des IFAP Verbandes erreicht in diesem Sommer den aufsteigenden Mondknoten an der Grenze zwischen Steinbock und Wassermann.

Zeitgeist – zwischen alten Strukturen und neuen Ideen. Mit dem Stellium von Jupiter, Saturn und Pluto im Steinbock, sind wir im Hier und Heute mit Konservativem, mit alten Vorstellungen und archaischen Bildern konfrontiert. Einmal mehr lösen Corona und Umweltthemen Todes- und Weltuntergangsängste aus. Das Rückwärts gewandte hatte und hat Hochkonjunktur, von der Retro – Mode bis zum Wiedererstarken rechts konservativer Denkweisen.

Auf der anderen Seite, in entwickelter Form, erweisen sich Selbstverantwortung, weiser Umgang mit Macht, Pflichtgefühl, Professionalisierung und der Aufbau tragfähiger Strukturen als notwendig und richtig. Gerade die letzten 10 Grade des Zeichens laden ein, sich für die geistige Schwingung des Zeichens zu öffnen.

Vom Steinbock zum Wassermann

Ende des Jahres werden Jupiter und Saturn in KON. in den Wassermann eintreten. Sie ebenen schon mal den Weg für Pluto, welcher ab 2024 in dieses Zeichen wechselt. Wir bleiben im Saturn regierten Zeichen, wobei Uranus als zweiter Herrscher hinzukommt. Wassermann ruft Zukunftsvisionen einer besseren und gerechteren Welt, Freundschaft, Teamgeist und die Harmonie der Originale ins Leben. Neue Ideen, Netzwerke und Gemeinschaften können entstehen. Forderungen nach Ethik und Fairness werden laut.

Was könnte das für IFAP bedeuten? 

Schon in der Bibel steht: schau nicht zurück, sonst wirst du zur Salzsäule! Lasst uns von der Zukunft herdenken und handeln! Welche Zukunftsvisionen beflügeln uns? Mit wem können wir respektvoll und gleichberechtigt, gemeinsam für eine besser Welt arbeiten? Welche Rolle wird dabei die Astrologie und Astrologische Psychologie spielen? Die Astrologie ist ein über Jahrtausende gewachsenes Symbolsystem. Die Astrologische Psychologie, eines ihrer jüngsten Kinder, ist bestens gerüstet für eine ganzheitliche, freiheitliche und zutiefst menschliche Zukunft. Der aufsteigende Mondknoten im 2. Haus legt nahe, eigenen Werten zu folgen, die eigenen Talente und Mittel ins Spiel zu bringen. Er fordert uns auf, zu geben, was wir haben, unserer Kraft zu vertrauen. So bietet der Verband einen Rahmen, eine Plattform, um auf die Astrologische Psychologie aufmerksam zu machen und Menschen dafür zu begeistern.

Angelika Kraft, Präsidentin IFAP

An den Anfang scrollen